Ratgeber: Online Word of Mouth Marketing [Infografik]

by Urs E. Gattiker on 2012/09/24 · 8 comments 5.267 views

Zusammenfassung
Markenimage und Authentizität werden gemäss Experten immer wichtiger, wobei Online Word of Mouth Marketing or WOMMA’s Einfluss nicht unterschätzt werden sollte.
Wir zeigen Vor- und Nachteile von WOM (Word of Mouth – manchmal auch WoMM genannt – Word of Mouth Marketing) mit Hilfe einer Infografik.

Dieser Blogeintrag ist Teil unserer Serie über Online WOMMA.  In dieser werden strategische Ansätzen wie auch pratischen Umsetzung dieses Konzeptes erörtert. Die  Messung von Online WOMMA mit Kennzahlen seht dabei im Zentrum unserer Aufmerksamkeit.

1. Was ist Online Word of Mouth Marketing (Online WoMM)?

Click on image - CitizenM Hotels - claim to fame - we know what our clients want.

Word of Mouth oder WOM)  könnte man als die klassische Mund zu Mund Propaganda beschreiben. Diese spielt sich auch offline ab.

Viral Marketing und Buzz Marketing sind dabei ein Teil des Word of Mouth Marketing (guter Artikel von Mark Leinemann: How to WOM – Arten von Word of Mouth Marketing).

Im Online Bereich ist WOMMA auch stark vom Social Sharing beinflusst.  Nutzer können dabei Blogeinträge wie folgt weiterverbreiten (eine Art von Word of Mouth):

    • Facebook – mit einem Like oder aber auch als Share mit dem URL zum Firmenblogeintrag an Freunde weiterreichen.
    • Twitter –  in einem Tweet die Followers mit einem URL auf den Firmbenblogeintrag mit Video verweisen.
    • Brand Blogging – Firmenblog offeriert hilfreiche und nützliche Inhalte wie man das Produkt besser nutzen kann (z.B. Kochrezepte welche Michlprodukte nutzen)

Foto anklicken - DrKPI - WOM - Banter / Geplaenkel auf Twitter wird immer besser für Aufbau des Markenimage.

Social Share kann auch Banter (humorvolles Geplänkel oder Austausch von Ideen) beinhalten. Man kann zum Beispiel mit einen Tweet Kunden und solche die es noch werden können eine Frage stellen.

Dieses Engagement verlangt dann nach einer Antwort, welche man wiederum auch auf dem Blog teilen kann. Ein Beispiel ist rechts aufgeführt.

PS. in eigener Sache –  Blog abonnieren von Dr KPI 

2. Wie funktioniert Online WoMM

Unten haben wir eine Infografik eingebaut, die anhand von vier Quadranten aufzeigt wie man WOMM angehen kann.

Quadrant 1

In diesem Quadrant sind diejenigen Organisationen zu Hause, welche WOMMA noch nicht effektive einsetzen. Gestern wie auch heute sind Empfehlungen von bestehenden Kontakten oder Kunden an solche die es werden könnten glaubwürdiger als klassische Werbemassnahmen.

Quadrant 2

Eine gute Dienstleistung verbessert das Vertrauen welches die Kundin der Firma entgegenbringt.

Die meisten von uns sprechen über gute und schlechte Erfahrungen mit Freunden. Bei guten Erfahrungen kann dann dies auch dazu führen, dass der Kunde beim Weitererzählen dabei auch zugleich eine Weiterempfehlung macht.

Weiterempfehlungen welche auf eigene gute Erfahrungen basieren beinflusst potentielle Kunden (siehe Meine Bank liebt mich! …Oder auch nicht untere Hälfte mit dem Beispiel von der Firma: Jura Kaffemaschinen).

PS.  Nicht verifizierte Bewertungen oder Weiterempfehlungen:  Dies sind Kommentare auf einer Plattform, wo der Leser nicht weiss ob der Schreiber das Produkt überhaupt nutzt, oder nur seinen Senf dazu bietet oder aber seinen Frust ablässt.

Weiterempfehlungen für ein Produkt welche auf eigenen Erfahrungen basieren sind Gold wert.

Ratgeber: Online Word of Mouth Marketing – WoMM – Eine Infografik vom DrKPI – My.ComMetrics – CyTRAP –

Sie können diese Infografik vonDrKPI – My.ComMetrics – CyTRAP auf Ihrem Blog nutzen: Einfach Code unten kopieren und einfügen.

Ratgeber – Erfolgreiches Word of Mouth Marketing – WOMMA – Eine Infografik vom DrKPI – My.ComMetrics – CyTRAP – Ratgeber: Online Word of Mouth Marketing

 

Quadrant 3

Die Stars sind solche Firmen oder deren Marken die es geschafft haben, sich neben einer guten Reputation dank Produkt- und Servicequalität, auch ein Markenimage aufzubauen und aktive Markenpflege zu betreiben.

Quadrant 4

Interessante wie auch lustige Inhalte werden gerne weitergereicht (siehe Social Sharing). Zum Beispiel teilt man es auf Facebook mit Freuden oder verschickt einen Tweet mit dem URL zum Video, Firmenblogeintrag, usw (Social Sharing und ROI: 3 Tipps).

Eine virale Kampagne erhöht sicherlich den Bekanntheitsgrad. Leider führt diese alleine noch nicht zu höheren Verkaufszahlen. Zum Beispiel wenn ich meine Lieblingsmarke nicht im Regal meines Supermarktes finden kann, dann muss ich mich mit einem anderen Produkt eindecken.

PS. Erinnern Sie sich – Berggemeinde Obermutten – Jung von Von Matt/Limmat Facebook Werbespot: ” Hallo CyTRAP, hallo Peter Moser. Von dieser Kampagne hat vor allem das Dorf Obermutten profitiert, denn es ist nun weltberühmt.” Wirklich? Hat es mehr in Sachen Tourismus gebracht, Arbeitsplaetze…?

Uebrigens, in eigener Sache, haben Sie den neuesten Group Newsletter unser Xing Gruppe schon gelesen? Schauen Sie mal rein, es lohnt sich: SM Monitoring Vol.4(10)

 Mehr Infografiken und Grafiken von CyTRAP – DrKPI

Schlussfolgerungen – Synergien müssen geschaffen werden

Platzierung im Quadrant 3 ist oft mit einem grösseren Werbebudget verbunden (z.B. Daimler – Mercedes Benz  Lastwagen oder  Red Bull – siehe die beiden Videos). Und auch mit viralem Marketing funktioniert es auch manchmal fuer die grossen wie Old Spice (Procter & Gamble) nicht: Virales Marketing als Verkaufsfoerderung: Wo bleibt der ROI

Nichtdestotrotz gilt es die Word of Mouth Möglichkeiten im Auge zu behalten.  Quadrant 2 erscheint uns am attraktivsten, da hier die Unternehmensreputation verbessert wird. Während das Markenimage noch von Werbung beinflusst werden kann ist Reputation fast immer mit der eigenen Erfahrung verbunden.  Vor zwei Wochen baten wir bei Migros, Otto, Faber Castell oder BMW beim Kundenservice um Hilfe. Eines der neulich gekauften Produkte funktionierte nicht richtig. Was zählt ist wie der Grossverteiler oder Hersteller auf unsere Anfrage reagierte.

Auch ist das WOM PR wie das weiterreichen einer Werbebotschaft nicht unbedingt erfolgreich. Ohne die gleichzeitigen Massnahmen wie ein Wettbewerb, spezielle Angebote in Verkaufsläden usw. ist die virale YouTube Kampagne schön und gut, aber sie bringt wohl kaum bessere Verkaufszahlen.

Tipp: Weitere Informationen zum  Thema Social Sharing, WOM, WOMMA, ROI, KPI und Kennzahlen (anklicken – Suchauftrag wird ausgeführt).

Weitere Ressourcen zum Thema:

Content is King: Königsdisziplin Schreiben
Wie schützen wir das Markenimage,
Social Media Monitoring und ROI: Der definitive Leitfaden
Top 10 Social Media Fragen 

ZL:NG
Tweet This | @CyTRAP schreibt: Ratgeber: Online Word of Mouth Marketing [Infografik]


Urs E. Gattiker, Ph.D. - CyTRAP Labs - ComMetrics.
Der Autor: Diesen Beitrag hat  Urs E. Gattiker geschrieben, ein Social Media Marketing & Strategie Experte. Urs schreibt über die Verbindung von Datenschutz, Compliance, Social Media und Marketing. Sein neuestes Buch Social Media Audit: Measure for Impact erscheint im Oktober 2012 bei Springer Science Publishers. Am nächsten Ratgeber schreibt er zur Zeit fleissig…
Vernetzen Sie sich mit dem Autor über:  Twitter | Google+ | Xing
Haben Sie Fragen – Anregungen? Ich freue mich auf Ihren Kommentar unten, ich werde diesen gerne beantowrten. Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Previous post:

Next post: